Der Model Blog

10 Tipps für Deine perfekte Model Sedcard

Mit dem Sedcard-Designer sind deiner kreativität keine Grenzen gesetzt, bevor Du aber damit anfängst, solltest Du unbedingt unsere 10 Tipps für eine erfolgreiche Sedcard ganz genau durchlesen.


So erhöhst Du nämlich nicht nur Deine Chancen beim nächsten Casting, sondern vermittelst zusätzlich einen professionellen Eindruck an Auftraggeber, Fotografen und Modelagenturen.


1: Farbe statt Schwarz Weiß

Das perfekte Cover Foto sollte in Farbe sein, damit der Betrachter/Kunde auf einen Blick Deine Haare, Deine Haut und Augenfarbe erkennt. Schwarzweißfotos eignen sich deshalb weniger gut als Coverbild für die Model Sedcard. Bei Schauspielern hingegen ist diese Regel nicht gültig.


2: Blickkontakt auf dem Cover

Blickkontakt mit dem Kamera sorgt dafür, dass der Betrachter eine Verbindung zu Dir aufbauen kann. Ein abgewendeter Blick oder gar Kopf sorgt dafür, dass sich der Kunde auf andere Sachen konzentriert wie die Kleidung oder Umgebung. Diesen Tipp solltest Du Dir auf der Vorderseite Deiner Sedcard anwenden. Wenn Du mehr zu Posing und Mimik erfahren möchtest, solltest Du unbedingt unsere eBooks zum Thema anschauen.


3: Nichts darf kaschieren

Zuviel Make-up, Haare, oder Hüte, die halb ins Gesicht hängen, Sonnenbrillen und zu aufwendige Bildbearbeitung sollten auf deiner Sedcard vermieden werden. Agenturen möchten auf den ersten Blick einen klaren Eindruck von deinem Gesicht erhalten.


4: Porträt oder Ganzkörper?

Bilder, bei denen du von Weitem zu sehen bist oder die Umgebung zu präsent ist, solltest du lieber auf der Sedcard Rückseite platzieren. Auf der Sedcard Vorderseite muss dein Gesicht gut zu erkennen sein.


5: Dein Name

Dein Name sollte von weitem gut lesbar sein. Es bietet sich daher an, deinen Namen in Großbuchstaben zu schreiben und eine kurze Form zu wählen. Mit der Kurzform ANNA W. hast du viel mehr Platz, als bei der kompletten Angabe deines Namens. Der neue Sedcard Designer bietet Dir auf der Rückseite der Sedcard Platz für Deinen vollen Namen.


6: Sedcard Design

In der Regel sind Sedcards weiß, schwarz oder grau gehalten. Darauf wirkt jedes Bild lebendig. Bunter Hintergrund empfiehlt sich wenn es sehr mit dem Cover-Bild harmoniert. Hintergrundfarbe und Schriftfarbe sollten sich aber immer gut voneinander abheben.


7: CM oder Inch?

Im europäischen Raum wird auf der Sedcard häufig mit cm gearbeitet. Wobei beispielsweise in Amerika inch und pound gültig sind. Der Online Designer erlaubt dir selbst zu entscheiden welche Einheit du eingeben möchtest.


8: Variationen

Wenn du nicht gerade den Sedcard Inhalt mit reinen Polas erstellst, solltest du bei den Fotos darauf achten, dass du möglichst vielfältig rüberkommst. Natürlich kannst du auch deine Sedcard Thematisch erstellen. Eine für Fashion, Sport, Business, Commercial.


9: Ehrlichkeit

Wer auf seiner Sedcard falsche (Maß)-Angaben macht, kann im schlimmsten Fall die Kosten für die Anfahrt und andere angefallenen Kosten selbst tragen. Wenn Deine Haare auf der Sedcard Blond sind und Du beim Casting mit dunkelen Haaren auftauchst, könntest Du im schlimmsten Fall für die angefallenen kosten haften. Aktualisiere Deine Sedcard mindestens ein mal pro Jahr.


So vermeidest Du die häufigsten Fehler und kannst jetzt Deine Sedcard erstellen.



[Gesamt:24    Durchschnitt: 5/5]